Sonntag, 5. Januar 2014

Ich liebe Ordnung...

...nur bleibt sie nie lange bei mir! Eine einseitige Liebe...quasi hoffnungslos!
Ich kenne Menschen, die haben einen puristischen Schreibtisch, da ist richtig viel Fläche zu sehen, da liegen die Bleistifte in Reih und Glied... eine Wonne für die Augen!
Ich musste heute den halben Tag am Schreibtisch verbringen, um ein Seminar vorzubereiten und ärgerte mich schon in der ersten Minute, denn um die Teetasse abstellen zu können, musste ich erstmal "so Zeug" beiseite schieben.

  
Normalerweise hätte ich vor dem Foto aufgeräumt, das heißt: Alles in eine Kiste, ab untern Tisch, Blümchen drauf und vielleicht noch bisserl Deko - fertig! Aber so sieht es in Echt und in Farbe aus (nur auf dem Laptop hab ich mal zu meinem Blog geklickt) Jaaa, ich weiß auch nicht, was die rote Wolle da soll und warum die wachsenden Papierberge nicht längst abgeheftet sind! Da musst ich jetzt durch...


Bei Amy von Einfallsreich las ich heute über die "Psychologie des Wohnens" - nach dem Motto: Zeig mir wie Du wohnst und ich sag Dir, wer Du bist, könnte mein Schreibtisch wohl so Einiges über mich offenbaren z.B. das ich die Dinge IMMER sehen muss, sonst fallen Sie sofort aus meinem Speicher. Deswegen lag wohl auch die Wolle da, sie sollte mich an eine Idee erinnern, nur was war das...???
Ich hätte sooo gern einen aufgeräumten Schreibtisch an dem ich ohne Ablenkung vom ganzen Zeug klare Gedanken fassen kann... Gibt´s eine Aufräum-Äpp?


Und ganz nebenbei, um mal Euren Blick vom Chaos (und dem von Weihnachten liegengebliebenen Geschenkpapier auf dem Korbstuhl) zu lenken, könnt ihr mein Mitbringsel aus Quedlingburg bestaunen.
Ich wusste erst gar nicht, was genau das ist, was meine Hände da ganz zielstrebig aus all den tausend Dingen in einem schönen Dekoladen fischten! Mir gefielen einfach die wunderbaren Ziffern! 
Herr Urban White oder sollte ich sagen Mr. Wiki wusste SOFORT, dass das alte Liedertafel-Ziffern sind, die in der Kirche verwendet werden, um die Lieder für die Gemeinde anzuzeigen... Das machte sie mir noch wertvoller! Und das Geniale ist, dass sie beidseitig beschrieben sind. 

   
So kann man mehrere Kombinationen ausprobieren!

Zurück zum Problem: Wie sehen Eure Schreibtische aus? Was hilft langfristig? Und glaubt mir, in einer Woche ist der Papierberg ohne mein Zutun gewachsen...einfach so!

Zerknirschte Grüße


Nachtrag: 
Lied 43: Ihr Kinderlein kommet 
Lied 25: Vom Himmel kam der Engel Schar

Kommentare:

  1. .... isch habe ga keinen Schreibtisch!! Und deshalb auch nicht dieses Problem :-) Zumindest nicht mit einem Schreibtisch, aber natürlich mit anderen "Ecken"...!
    Ich stapel ganz gern mal so ein paar Dinge auf der einen Ecke von der Arbeitsplatte in der Küche... oder auf der Flurkommode... Aber ich denke (und hoffe!!) das geht den meisten so. Ich fand es jedenfalls sehr sympathisch, hier so einen Post von dir zu lesen. Vielen Dank dafür - und ich finde, es gibt Schlimmeres als deinen Schreibtisch!!
    Viele liebe Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  2. Hej Kathrin,
    also so schlimm finde ich deinen Schreibtisch jetzt nicht! Schließlich wird dort gewohnt!
    Du dürftest momentan nicht mein Nähzimmer sehen ☻, kreatives Chaos! Da geht es mir wie dir, es wird alles rausgeräumt , was ich meine gebrauchen zu können! Ich muß es sehen, sonst ist ist es weg ☺☺☺!
    Also du bist nicht allein ;-)))))
    Aber ich danke dir für diesen ehrlichen Post!
    ♥lichst
    Lotta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kathrin, ich hab die Antwort:
    Kreative Menschen haben keine Unordnung, sondern überall nur Ideen rumliegen!
    Ich blicke gerade auf den meinen, da steht noch die Tasse von gestern, inklusive die neue von heute morgen, Lavendel- und Thymiansamentütchen die ich am Samstag aus dem Baumarkt mitgebracht habe, ein leeres Bonbonglas, zwei leere Schokoladenpapierchen, ein Gutschein von Douglas und und und.... da ist doch der Deine Gold dagegen!
    Viel Erfolg für Dein Seminar wünsche ich Dir,
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kathrin,
    so wie dein Schreibtisch auf dem Bild, sieht meiner aus, wenn ich aufgeräumt habe!
    Das muss so! Ich brauche immer alles griffbereit und direkt neben mir. Das ist MEINE Ordnung ;-))
    Die Zahlentafeln finde ich super!
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  5. Die Zahlentafeln sind super :-)

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kathrin,
    auch auf meinem Schreibtisch herrschte heute früh
    noch das kreative Chaos.Ich musste erst einmal ein
    wenig Ordnung schaffen um überhaupt daran arbeiten
    zu können.Leider ist ohne mein Zutun ;-))) jetzt bereits
    wieder das Chaos ausgebrochen.Warum nur?Das Buch
    finde ich klasse und muss bei amazon gleich mal nach-
    schauen ob es das auch für den kindle gibt.Eine Aufräum App
    hätte ich auch gerne.Wichtig ist, dass man sich auf seinem
    Schreibtisch einigermaßen selbst zurechtfindet, dann kann
    es auch gern ein wenig chaotisch aussehen.Meine Mutter hat
    mal zu mir gesagt, wenn es irgendwo zu ordentlich ist hat derjenige
    etwas zu verbergen.Ob das stimmt?!Ich wünsche Dir einen schönen
    Nachmittag und einen gemütlichen Abend.Liebe Grüße.Christina

    AntwortenLöschen
  7. Oh mit der Ordnung ist das so eine Sache und wird durchaus ganz quer durch die Familie völlig unterschiedlich betrachtet. Ich brauche schon etwas mehr äußere Ordnung für meine innere Ruhe, aber das wird nicht von allen so geteilt ... hmm. Naja, ich nehms sportlich.
    Ein sehr interessanter Post - für mich ;-))
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  8. Deinen symphatischen Blog werde ich in Zukunft über Bloglovin regelmäßig lesen :-)

    Deine
    Tina

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Kathrin. Toll das mit der einseitigen Liebe. Muss ich mir merken, bei mir ist es nämlich genau gleich wie bei dir. Aber so tönt es besser!

    Lieber Gruss
    Cinzia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kathrin,
    ja das ist auch bei mir nicht so einfach, hier herrscht auch oft Chaos auf dem Schreibtisch, noch schlimmer als hier ist es an der Arbeit, ich hab einen schlimmen Schreibtisch, aber ich kenne mich voll aus im Durcheinander :-) .
    Liebe Grüße von Tatjana
    PS Die Zahlentafeln sind toll

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kathrin,
    bin gerade beim ablegen der Post aus 2013 und wünschte mir noch mehr Schreibtische, so wie früher, da hatte ich drei bis vier davon und da herrschte Ordnung (Stifte und alles mögliche im rechten Winkel zur Tischkante... ich kann dir sagen...
    Ist dir bei deinen Liedtafeln schon aufgefallen, dass die Quersumme jeweils "sieben" ergibt? Phantastisch, meint der Zahlenmystiker bei rheinweiss und wünscht ein durchsiebtes neues Jahr 2014 (da klappt es auch mit der Quersumme!) Hurra und liebe Grüße aus dem Siebengebirge

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kathrin, zuerst einmal danke ich dir für deine Zeilen und möchte dir noch ein gesundes neues Jahr wünschen !!! Zum Thema Schreibtisch *hüstel* - du solltest unser Büro im Moment mal sehen... GG hat nämlich gestern im Hinblick auf den Schulbeginn seinen Schreibtisch und Umgebung TIPTOP in Schuss gebracht und alles aufgeräumt. Tja, meiner steht spiegelverkehrt an dem aufgeräumten Ding dran und was soll ich sagen ? Es haben gerade noch meine zwei Hände Platz zum Tippfen *lautlach*. Fotografieren kann man das so nicht (was sollen denn die Leute denken ?!) und da ist es bei dir echt noch aufgeräumt mit vielen Lücken... Aber mich packt sicherlich auch bald wieder der Rappel und dann ist das Ding für evtl. 24h vorzeigbar (länger normalerweise nicht). Ich hab ja keine Ahnung woran das liegen mag, denn im Rest der Wohnung habe ich eigentlich ein einigermassen durchzuhaltendes Ordungssystem. Inzwischen habe ich es einfach so angenommen und daher kann ich damit leben. Das ist auch nicht schlecht - probier´s einfach mal *gg* !!!
    GGGGGLG und noch eine schöne, unordentliche Woche - Christine

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kathrin,
    na bei dem Schreibtischproblem kann ich Dir leider auch nicht weiterhelfen, denn meiner hier, sieht ähnlich aus und ich dachte schon es kommt noch ein effektiver Tipp zum Schluss. Mein Mann geht da gar nicht ran und sagt nur immer wieder sehr richtig: "Nur das Genie überblickt das Chaos". Du wirst lachen, wenn ich wirklich außerordentlich aufgeräumt habe, finde ich danach nix mehr.
    Ich finde Dein Schreibtisch sieht wenigstens aus, als wenn dort gearbeitet wird und das ist der Sinn des Ganzen.
    Liebe Grüße vom Waldstrumpf MANU

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kathrin,
    lach ... das Schreibtischproblem nebst Staufläche kenn auch ich.
    Jedesmal wenn ich ins Zimmer Richtung Schreibtisch stappse, ärgere ich mich schon vorher das das Wacom was ich länger nicht nutze immer noch drauf steht und den Platz wegnimmt, meine ganzen Spikzettelchen ( denn Frau muss ja stets interessante Dinge aus dem net notieren ), diverse Bücher und und und. ja, dann räum ich auf ( nur das Wacom liegt immer noch dumm rum ) und ne Stunde später liegt hi und dort wieder a Spikzettel, die Kamera ... Es wird eine never ending Story sein und bleiben. Es geben ja viele Sprichwörter Rund um Ordnung ;)
    Schick dir liebe Grüße und freu mich wieder einen tollen Blog entdeckt zu haben,
    Moni

    AntwortenLöschen
  15. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  16. liebe kathrin,
    wenn DAS ein chaotischer schreibtisch ist, dann bin ich ein messie, ich schwöre ;-)
    komm dir mal meinen schreibtisch angucken und überhaupt das zimmer um den schreibtisch herum... lach
    mal beherrscht das chaos mich, ab und zu beherrsche das chaos ich, mal kreative genialität, mal heillose überforderung... mag gar nicht darüber nachdenken, geschweige denn analysieren ;-))
    dein mitbringsel ist ein wunderschöner neuer schatz, gefällt mir seeeeehr!
    hab dank für deinen link zu mir ;-) ich freu mich auf das neue bloggerjahr mit dir!
    herzlichst amy

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Kathrin,

    so schlimm sieht der aber nicht aus. Er wird benutzt, das darf man schon sehen. Weißt du, vielleicht arbeiten oder benutzen ihn diejenigen nicht richtig, wo der Schreibtisch so "geschleckt" aussieht ; )
    Mein Schreibtisch/Kreativtisch sieht eigentlich immer recht ordentlich aus, muss aber zugeben, dass ich wohl auch zu wenig Zeit habe, um dran zu sitzen (da haben wir schon den Beweis...).
    Ich hab dafür so eine Stelle in der Küche (die ist meine Zentrale), so eine ganz bestimme Stelle, die meistens wie Sau aussieht (alles, was man in den Fingern hat, und irgendwie ganz schnell loswerden muss, man kennt das ja) Ich hab schon etliche Zeit über dieses bestimmte Problem studiert, aber eine Lösung hab ich nicht. Ich hab mir mal eine "Grenze" in Form einer schönen Holzbox gesteckt...Pustekuchen, das war nix. Mein Mann sagt immer, wenn ich den Rappel bekomm und den Verhau wegräum: "Ach, kommt heut Besuch???" oder "Du und dein Haufen...!"
    Was soll man da noch sagen ; )

    Liebe Grüße, Angela

    P.S. Der Haufen lacht mich schon wieder an...

    AntwortenLöschen
  18. Und was ist eigentlich mit den Nummern 34 und 52? ; )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Die habe ich noch gar nicht nachgeschaut! Muss ich mal machen...;)
      Liebe Grüße
      Kathrin

      Löschen
    2. Liebe Angela, liebe Kathrin,
      was die Quersumme angeht, kann ich Euch schon mal beruhigen: auch "34" und "52" ergeben einen Sinn, nämlich den "siebten". Also nun rechne ich schon mal die 3452, 2543, 3542, 5432, u.s.w. nach. Gespannt was dabei nun wieder rauskommt. In meinem Gesangbuch geht es glaub ich nur bis 839...
      So oder so, schöne Lieder wünscht Euch
      rheinweiss

      Löschen
  19. Ups, glaub mir, du willst garnicht wissen wie mein schreibtisch aussieht
    es ist ein phänomen, immer liegt da was!!!!
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Katrin.....ich kann dich verstehen......muß auch zuerst einiges wegräumen um meine Tastatur überhaupt zu finden....
    UND bei mir fällt auch alles aus dem Speicher.....so quasi......aus den Augen aus dem Sinn :o)
    Wobei dein Schreibtisch ja ordentlich aussieht!
    Ist er mal aufgeräumt schreit mein Mann immer......hej.....da ist ein Tisch darunter.... umpf
    Was soll ich sagen...ich liebe das organisierte Chaos *g*

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  21. Hihihi glaub mir, mit nem 2 1/2 jährigen ist immer aufgeräumt ;o) Man hat die Wahl, alles wegräumen oder alles kaputt!!
    Aber bei dir ist es einfach das kreative Chaos, oder?! Die Liedertafeln gefallen mir super gut, die hätt ich auch mit genommen.
    lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, dass Du mich besuchst! Und wenn du dir die Zeit für ein paar Zeilen nimmst, freue ich mich noch mehr ;))
liebste Grüße
Kathrin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...