Mittwoch, 1. Januar 2014

Silvester auf dem Mond...

Ich wünsche Euch allen ein Jahr voller Freude und Gesundheit und dass Ihr in vielen Momenten innehalten könnt, um festzustellen: So fühlt sich Glück an!


Ich habe den Jahreswechsel in der Weltkulturerbestadt Quedlingburg verbracht. Natürlich nicht alleine!
Herr Urban white und ich beschlossen in der Vorweihnachtszeit ziemlich spontan, die große laute Stadt gegen eine kleine gemütliche Stadt mit Wanderpotential einzutauschen, um Silvester mal anders zu feiern.

Wir hatten unglaubliches Glück! Nicht nur, dass wir im schnuckeligsten Hotel der Stadt logierten (davon später mehr) sondern auch, dass wir einen der wenigen Tage im Jahr erwischten, an denen es auf dem Broken mal eine Sichtweite von mehr als 10 Metern gab. Meist hüllt sich der Berg in Nebel.

Und so erlebten wir einen absoluten Klimasprung: Bei heftig Wind, super Sonne, 7 cm SCHNEE!!! und wegen dem schneidenden Wind gefühlten -20 Grad, war es am Silvestertag auf dem Broken irgendwie ganz surreal, ein bisschen wie auf einem Mondplateau (...gibt es auf dem Mond Schnee???


Es sieht fast so aus, als wären wir die Einzigsten...aber das ist alles nur eine Frage der Perspektive ;)) Mit uns hatten Hunderte die gleiche Idee und so stapften wir anfangs noch in Grüppchen durch den Zauber-Winterwald, später dann in Herden dem Gipfel entgegen.


Die Wolkenmaschine (hierzulande auch: Schmalspurbahn) nahmen wir dann, um wieder ins Tal zu fahren. Unten im Tal und zurück in Quedlingburg von Schnee keine Spur!

Ich liebe mittelalterliche Städte mit engen Gassen und kleinen schiefen Häusern! Und davon gab es in Quedlingburg so unglaublich viele, dass selbst Herr Urban white, ein Franke, ganz aus dem (Fachwerk)häuschen war ;))

Unser kleines Hotel lag mitten in der Altstadt, am Hoken - woraus sich das Wort "hökern", also verkaufen ableitet (Man lernt doch echt immer wieder was auf guten Stadtführungen ;). Gehökert haben aber eher nur kleine Händler, die kein eigenes Geschäft hatten, wie Gemüsehändler. In dieser Gasse wurde also im Mittelalter gehökert.


Das rosa Haus mit den Laternen davor, ist das Hotel "Am Hoken" - ich war ganz verliebt in all die schlichte und schöne Deko, die nicht nur, wie im Bild, auf dem Frühstückstisch stand, sondern in jeder Nische. Die Zimmer hatten lehmverputzte Wände und in den Fenstern baumelten kleine Herrenhuter-Sterne.
Wir ließen uns durch die Gassen treiben, die besonders auch nachts einen unglaublichen Mittelalter-Charme hatten, besuchten die wohl größte Lyonel-Feininger Ausstellung Deutschlands und naschten uns durch die Sachsen-anhaltinische Kuchenkunst.


Entdeckten wunderbare Sinnsprüche... 


Toll, oder? Trink o Auge, was die Wimper hält... 

In der Silvesternacht stiegen wir mit kleinen, leise klimpernden Sektflaschen in der Tasche mit vielen anderen auf den Schlossberg zur 1000 jährigen Stiftskirche St. Servatius.


Dort gab es in der letzten Stunde des alten Jahres ein stimmungsvolles Konzert in der allein mit Kerzen erleuchten Kirche.   
Vom Schlossberg hatten wir dann um Mitternacht eine phantastische Aussicht über die Stadt.


  Und mit einem wunderbaren Wortbild, dass der Pfarrer in der Silvesternacht gebrauchte, wünsche ich Euch, dass Ihr mit einem neuen Staunen, einer kindlichen Neugier und ganz unabgelaufenen Füßen die ersten Schritte ins neue Jahr macht. 


Liebste Grüße





Kommentare:

  1. Hallo Kathrin!
    Ein neues Jahr heißt neue Hoffnung, neues Licht, neue Gedanken und neue Wege zum Ziel…Ein guten Start ins Jahr 2014 das wünsch ich Dir!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kathrin,
    Über das kleine Bild vom Brocken bin ich eben auf deinen Blog aufmerksam geworden. Fast hätten wir uns treffen können, denn zum Spass hatte ich meiner Familie auch eine Silvesterwanderung zum Brocken vorgeschlagen (wir kommen aus Goslar)
    Quedlinburg ist wunderschön. In der Vorweihnachtszeit gibt es dort den "Advent in den Höfen",
    Überall Kunsthandwerk auf den kleinen Innenhöfen, ganz toll!
    Ich wünsch euch noch schöne Tage im Harz!
    Viele Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kathrin,
    ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr.Du hast wunderschöne
    Bilder gemacht.Da komme ich aus dem staunen gar nicht mehr
    raus.Liebe Grüße.Christina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kathrin,
    wunderschöne Winterbilder hast du uns mit gebracht!
    Und dir alles, alles Gute und Zufriedenheit im neuen
    Jahr!!
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Obwohl wir gerade recht froh über diese eher frühlingshaften Temperaturen sind, stimmen mich die Aufnahmen vom Spaziergang durch den Winterwald fast ein wenig wehmütig. Na, vielleicht wird es ja doch noch etwas bei uns mit dem Schnee. Die romantischen Einblicke eurer Silvesterreise haben mir ein Fleckchen von Deutschland näher gebracht, welches ich noch nicht kenne.
    Ein kleines, buntes Päckchen wird sich dieser Tage auf den Weg zu dir machen.
    Auf bald, Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kathrin, oh das glaub ich, daß sich Herr Urban-White ganz wie zu Hause gefühlt hat. ;-) Das sind ja herrliche Bilder aus dem Harz. Den mag ich übrigens auch ganz gerne, den Harz.
    Auf dem Brocken war ich allerdings noch nie, und so wie es im Moment dort aussieht... bin ich nicht mutig dazu. Bei uns pfeift es seit Tagen auch so hart, ein eisiger Wind weht. Da treibt es mich nicht besonders gerne aus dem Häuschen.
    Ich wünsche Dir und Deinen Liebsten ein tolles 2014 und die Erfüllung so manchen Wunsches,
    alles Gute und liebe Grüsse aus den windigen Smilabergen,
    Bine

    AntwortenLöschen
  7. Sieht toll aus! Das letzte Mal war ich 2002 auf großer Harztournee, damals hat Altenburg dem Nachbarn noch die Schau gestohlen. Der Reisebericht macht Lust zu schauen, wie es heute aussieht. Lasst euch von eurer Begeisterung ins neue Jahr tragen, alles Gute für 2014!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kathrin,
    eine gesundes zufriedenes und glückliches Jahr 2014 wünsche ich Dir!!!! Da habt ihr Euch ja wirklich einen herrlichen Ort für den Jahreswechsel rausgesucht!!! Ich war vor einigen Jahren auch mal da und war ebenfalls sofort verliebt in diese gemütilche Stadt! Und beim Brocken habt ihr ja wirklich Glück gehabt. Das kommt ja wirklich nicht oft vor, daß so gute Wetterverhältnisse im Winter herrschen. Sehr schöne Bilder!
    Sei lieb gegrüßt!
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kathrin,
    Fam. Wohnpotpourri wünscht Fam. Urban White ein ganz wunderbares und gesundes Jahr 2014. Begonnen hat es ja für euch ganz wunderbar an einem super schönen Ort! TOLL!!!!
    lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, dass Du mich besuchst! Und wenn du dir die Zeit für ein paar Zeilen nimmst, freue ich mich noch mehr ;))
liebste Grüße
Kathrin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...