Sonntag, 27. Januar 2013

Draußen und Drinnen

...am Samstag lockte uns die Sonne raus zum Spaziergang. Noch ist es klirrend kalt aber schon strecken die Weidenkätzchen ihre samtigen Pfötchen aus. Da so viele Leute die gleiche Idee hatten - "Sonne scheint? = Mann schnappen, spazierengehen!" habe ich mich nicht getraut mir ein paar Zweiglein mitzunehmen...

 Und endlich habe ich das leckere Rezept vom lieben  Fräulein Klein ausprobiert! Da es in unserer Weltmetropole keine Kumquats gab, habe ich stattdessen Gelee aus Blutorange mit Schale gekocht...hm! Die Pünktchen sind Gelee und zusätzlich ist unter der Käseschicht noch mehr davon...Und ja klar, den Food-Design-Award bekommen meine kleinen Cheese Cakes sicher nicht, aber letztendlich zählen doch auch die inneren Werte, oder?


Nach Spaziergang und Cheesecake blieb noch genügend Zeit, um das freigewordene ehemalige Geschirrregal einzuräumen...mein Plan: alle Garten- und Interieurbücher dort zu versammeln - und - bei der Gelegenheit euch mein neues (großes) schwarzes Pferdchen zu zeigen.

 
Noch bin ich nicht ganz zufrieden mit dem Regal - mit den bunten Büchern wirkt es unruhig...
Was macht ihr mit euren Lieblingsbüchern?


Euch allen einen schwungvollen Start in die neue Woche

liebste Grüße
Kathrin

Kommentare:

  1. Hallo,

    sieht doch sehr lecker aus.
    Ich habe meine riesen Bücherregale (damals noch kirschholzfarben, schüttel) irgendwann rausgeschmissen. Fast alle Bücher, dich ich ein zweites Mal eh nicht anfasse verkauft. Und meine Lieblingslieblingsbücher sind jetzt schön in großen weißen Schüben unter dem TV im Regal vom Möbelschweden verschwunden. Bildbände oder Wohn-Dekobücher dekoriere ich schon mal gerne unter oder auf dem Tisch. Aber Bücher offen im Regal mag ich zur Zeit gar nicht. Wie du schon sagst: das wirkt total unruhig.
    Einen schönen Sonntag wünsche ich noch.
    Liebe Grüße Haydee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Haydee - ich denke auch, dass ich eine andere Lösung brauche...Intuitiv weiß man das ja oft, steht dann davor und denkt: irgendwie stimmt das nicht! Du hast deine Bücher in Schüben... schöne Idee, ich hab zwar keine Schübe aber vielleicht gibts eine Kistenlösung...ich denk weiter drüber nach ;))
      Schönen Abend dir!
      liebe Grüße
      Kathrin

      Löschen
    2. Eine schöne Idee ist auch eine alte Truhe, ein alter Koffer oder ähnliches, die man dann der Wunschfarbe - weiß vermute ich - anstreicht. Habe ich letztens irgendwo gesehen und fand das auch fein. Ich bin mittlerweile froh, alle Bücher, DVDs etc. verstaut zu haben!

      Löschen
    3. Jaaaa, sehr gute Idee! Habe noch so ein altes Ding im Keller - muss mir nur Gedanken machen, wo der dann hinkommt, damit ich da auch rankomme...erst dachte ich ja, rauf auf den alten Schrank...ich denk drüber nach!
      liebe Grüße
      Kathrin

      Löschen
  2. Mein Vorschlag für den Schrank ist, dass Du ein dünner durchsichtlicher weisser Stoff hinter dem Glas setzt damit man die Bücher nicht so deutlich sieht.

    Liebe Grusse aus Schweden und Agneta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kära Agneta - danke für deinen Vorschlag - auch wenn das für das Regal nicht geht, weil das leider keine Türen hat - aber du bringst mich auf eine Idee!
      Tack
      Kathrin

      Löschen
  3. Moin Kathrin, ich lebe halt unruhig mit meinen bunten Büchern. Einen ganzen Stapel Taschenbücher habe ich mal mit weißem Papier eingeschlagen, und meine gesammelten Haushaltsbücher (ich sammele alte Bücher mit Tipps für Haushaltsführung. Wenn man da rein guckt, kann man sich kaputt lachen. Und sich freuen, wie gut wir es heute haben) mit Packpapier, wenn sie nicht so einen schönen, verzierten Einband hatten. Aber für alle wäre mir das viel zu viel Arbeit.
    Lieben Gruß
    Ursel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ursel - ja in die Richtung weißes Packpapier habe ich auch schon gedacht...aber zuviel Aufwand. Kommt Zeit kommt Idee ;))
      einen schönen Abend
      Kathrin

      Löschen
  4. Hier gilt noch das traditionelle Prinzip: großer Bücherschrank, großes Durcheinander. Da der Rest der Familie inzwischen auf E-Books umsteigt, wird sich das Problem nach und nach erledigen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin noch so der "manuelle Typ" und hab mich bisher erfolgreich von e-books ferngehalten ;)))
      Ich befürchte, dann hat man neue Probleme als das "bunte Durcheinander-Problem"
      liebe Grüße
      Kathrin

      Löschen
  5. Unsere Bücher (und es sind mehrere hundert) stehen auch un offenen Regalen. Manche habe ich nach Farbe sortiert, aber praktischer finde ich schon nach Genre, da ich nun mal kein Bastelbuch zwischen Romanen und Kochbüchern suchen möchte...
    Wir leben eben mit unseren Büchern und sie sind nun mal keine reine Deko und das finde ich auch nicht schlimm.
    Finde deine (zumindest, was man auf den Fotos erkennen kann) Bücher-Farben auch nicht unruhig.
    ...und e-books sind auch keine echte Alternative, denn ich liebe schon die Aufmachung und auch den Geruch von (neuen) Büchern...

    Ganz liebe Grüße
    Peggy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Peggy - herzlich willkommen und vielen Dank für deine lieben Worte. Ich finde auch: e-book sind keine Alternative und Kochbuch neben Roman geht gar nicht -vielleicht setz ich nach und nach die Idee von smilahome um, Bücher in helles schönes Papier zu schlagen, zumindest die, die ich gern ständig um mich haben will - Romane können oben im Arbeitszimmer aussehen, wie sie wollen ;))
      liebe Grüße
      Kathrin

      Löschen

Ich freue mich sehr, dass Du mich besuchst! Und wenn du dir die Zeit für ein paar Zeilen nimmst, freue ich mich noch mehr ;))
liebste Grüße
Kathrin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...