Samstag, 1. Juli 2017

"Wann wird mal wieder richtig Sommer..." und: Über das Wünschen

...Boahh, hört das irgendwann mal auf zu regnen? Hat jemand den Sommer storniert ?? Häh?!

Seit Tagen scheint mein Schattengärtchen sich erst in ein Feuchtbiotop und nunmehr auch in eine einzigartige Sumpflandschaft zu verwandeln... Meiner Gartenseele tut das gar nicht gut. Daher habe ich  mir als Regen-Antidepressiva verordnet, die Bilder der letzen Wochen in Dauerschleife anzusehen... Ohh Jaa, da gab es das Wochenende am Meer und Sonne satt und das Frühstück im Garten ...hmmm, schmacht!


Mich zu beschenken ist ganz einfach! Nach meinen Wünschen gefragt, antwortete ich als Kind "Ein Pferd...oder ein Klavier"* Jetzt antworte ich zur Überraschung meiner Umwelt meist: Bücher!! ... aber noch toller ist es, wenn ich "Zeit" bekomme. So ein Zeit-Geschenk machte mir das Tochter-Kind und wir verbrachten wunderbare Stunden aus dem Alltag gefallen in meiner Lieblings-Parallel-Welt "am Meer" (Jaa. auch die Ostsee zählt für mich absolut als Meer!!!)
Diese Landschaft, in der der Blick tatsächlich den Horizont als Linie zwischen Blau und Blau wahrnehmen kann - zieht mich schon immer magisch an. Da werde innerlich ruhig und äußerlich still und "ganz".


...wie wäre es, ein Jahr am Meer oder besser noch, auf einer Insel zu verbringen?
Den Sommer erleben mit den hellen, lachenden Nächten.
Den Herbst, wenn der Wind das Wasser aufwühlt und alle Farben zwischen blau-grau-grün unendlich oft wechseln.
Der Winter, wenn die Zeit am Meer den Atem anhält und die Touristen weg bleiben und die Zeit sich dehnt...für viele gute Bücher reicht.
Dann...irgendwann kommt der Frühling, zart und zögerlich...oft schroff und wenig lieblich .
Jeden Tag da sein, ein Jahr am Meer - irgendwann werde ich es mir schenken. (Wenn ich dann noch so ein Haus hätte wie auf dem Foto, das aufs Meer blickt...**)

Was würde ich jeden Tag machen? Als erstes: Jeden Morgen mit dem Kaffee in den Garten gehen...und sehen, was der Tag bringt ;)

Es gab schon einige dieser stillen sonnen-geküssten Sonntage (auch in meiner großen Stadt) und ich fand es einfach toll, im Garten zu frühstücken...ein kleines Urlaubsgefühl! Mit nackten Füßen und Kaffee in der Hand ... ein Traum ;))


Selbst der Herr im Haus, der gern mal etwas länger schläft, ließ sich verführen zum "Outdoor-Frühstück";))

Morgen wird es wieder regnen...morgen ist ein Sonntag...ich muss mir noch ganz viele Gartenbilder ansehen, um das zu verkraften. "Wann wird mal wieder richtig Sommer, ein Sommer wie er früher einmal war...Ja, mit Sonnenschein von Juni bis September..." (wie der gute Rudi Carrell so schön sang) ...bisschen werde ich ungeduldig, denn noch ist definitiv keine Zeit für die Weihnachtsdeko!!



Gibt es auch so eine Sehnsucht in Euch?
Oder einen Traum, der es verdient, noch eine Weile Traum zu bleiben?

Liebste Grüße
Eure



* Das Klavier habe ich mir als Erwachsene gekauft...herrlich alt. Das Pferd...hm, das gab es als wunderschönes Holzpferd zu Weihnachten ;)
** Man sollte immer aufpassen, was man sich wünscht ;))












Kommentare:

  1. Liebe Kathrin,
    wie schön das alles aussieht, Ostsee und Nordsee sind definitiv auch für mich das Meeer. Ich bin ja nicht so der Sonnenanbeter und bei uns war es wirklich sehr heiß die letzten Tage, gut die zwei Regentage brauchte die Natur und so schlimm wie bei euch, war es bei uns zum Glück auch nicht.
    Euer Frühstück draußen schaut ganz zauberhaft aus und ja ich hab auch einen Traum schon seit ich 9 bin, ich will ein Pferd, der Traum hat nie aufgehört, und nein Dalapferde sind für mich kein Kompromiß, vermutlich wird es halt auch immer ein Traum bleiben, weil ich die Stadtwohnung nicht missen will und mein Pferd soll bei mir wohnen und nicht 20 km weg aufm Land, ja ich weiß, Pippisyndrom voll krass.
    Ich wünsch dir Sonnenschein, bei mir möchte ich das 25 Grad sind und Schluß, über 30 pack ich einfach nicht. Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tatjana, da sind wir uns ähnlich: 25 Grad reichen - auch ich brauch nicht stundenlang in der Sonne liegen, sondern will "rum-hummeln" (mich bewegen ;))
      Wie schön, dass Du deinen Kindertraum bewahrt hast! JA, ein eigenes Pferd, dass wäre natürlich richtig klasse... dann müssten es aber auch gleich zwei sein, damit eins nicht so allein ist, wenn es auf der Wiese vorm Haus mit Blich auf die Ostsee steht ;)) (wenn schon, denn schon!)
      Hab eine ruhige und schöne Woche!
      liebe Grüße
      Kathrin

      Löschen
  2. Ein Jahr auf einer Insel? Ich fang dann schon mal an zu packen. Das wäre ein Träumchen... Ich hätte auch nichts gegen: für immer am Meer. Mit kleinem süßen Teestübchen oder etwas ähnlichem. Hach... seufz.
    Das Wetter hier im Ruhrpott war die letzten Tage auch ganz gruselig. Naßkühl, nieselig, grau.. bäh. Heute morgen stand ich dann mit meinem Tee unter blauem Himmel auf meinem kleinen Stadtbalkon und war tatsächlich seit Tagen das erste mal WACH. Ich glaube, so ab 40 hat bei mir die Wetterfühligkeit eingesetzt. Hat mir das früher auch so viel ausgemacht? Ich weiß es nicht...
    Ich hoffe, es bleibt eine Weile schön. Wenigstens sonnig - reicht ja schon...
    LG
    Haydee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Haydee, ja super - du machst den Teeladen und ich ein kleines B&B
      und abends treffen wir uns zum Strandspaziergang um den Sonnenuntergang zu feiern ;)) Wetterfühlig bin ich (noch) nicht - hoffentlich bleibt das so - denn auf einer Insel gibts ja immer recht viel Wetter ;)
      Ich hoffe, Du hast eine wunderbare Woche mit viel blauem Himmel!
      Liebe Grüße Kathrin
      Ich hoffe

      Löschen
    2. Guter Plan!
      Ich glaube, auf der Insel würde mir Wetter nichts ausmachen - graues Meer ist allemal schöner als grauer Ruhrpott :-)

      Löschen

Ich freue mich sehr, dass Du mich besuchst! Und wenn du dir die Zeit für ein paar Zeilen nimmst, freue ich mich noch mehr ;))
liebste Grüße
Kathrin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...