Sonntag, 17. September 2017

Wo die wilden Brom und Holllunder-Bären hausen...

Der Herbst hat sich in sein sonniges Kleid geworfen und mich vom gemütlichen Frühstückstisch weggelockt... "Komm in den Wald...komm auf die Wiese..." hat´s gerufen. Und wenn mich Hafer und die inneren Hummeln stechen, dann muss ich so einem Ruf doch folgen.
Meine Nachbarn mähen Rasen, putzen Fenster, rüsten zum Grillen und schieben die Sonnenliegen in Position...man könnte soo schön zu Hause bleiben und es ihnen gleich tun. Nix da! Wenn Wald und B(ä)eeren rufen, dann schnür ich meine Schuh...


Und schau her ...es waren gerade wieder viele Brombeeren nachgereift...und niemand hat´s gesehen:)))
Die wehrhaft stolze Schöne macht es nicht mir nicht gerade leicht...ständig hängen mir die unnachgiebigen Ranken von Frau Brombeer in den Haaren oder halten mich mit spitzen Dornen an beiden Ärmeln fest, so dass ich meine Hände nicht mehr aus dem Busch bekomme...Irgendwie so ähnlich müssen sich die Prinzen in der Dornröschen-Hecke gefühlt haben. Wenn ich nicht ständig in Bewegung bliebe, würde sie sicher um mich rum wachsen...aber da ich besänftigend auf sie einrede, gibt sie mich immer wieder frei ;)


"Eine nasch ich...nach der anderen schau ich...die nächste wandert ins Körbchen..." mit dem Mantra hatte ich bald ein gutes Kilo Bären ähh Beeren im Körbchen und mir stand voller Sammelwut der Sinn nach ein paar mystischen Holler-Beeren für den nahenden Winter.


Weil ich ganz in Gedanken über das Märchen der Frau Holle sinnierte (ihr wisst schon, Pechmarie und Goldmarie, die in den Brunnen springen...) Frau Holle als Göttin Holla, die im Hollerbusch wohnt, pflanzte sich mir unbewusst so sehr der Name Holle ein, dass ich ihn dann auch auf meinem fertigen (Wintermedizin)saft wieder fand ;) Huiii! Hollunder!! Dabei weiß ich natürlich, dass Holunder, mit EINEM "L" geschrieben wird... naja, ein bisschen benebelt die Herstellung von Holundersaft die Sinne schon...ist ja roh noch ein bisserl giftig...und ich liebe die "gute alte Handarbeit" ohne High-Tech-Küchenmaschine.


Also gab es von meiner Ausbeute: Hollundersaft und Brombeer-Marmelade mit nix und wenig Zucker...so schmeckt es pur nach Wiese und Herbstsonne und Herbst.

Nach dem ich so erfolgreich die wilden Beeren erbeutet hatte (ein paar Schrammen und Kratzer auf den Händen zählen nicht) wagte ich noch einen Abstecher in den nahen Wald...(Hab ich euch eigentlich schonmal die Geschichte erzählt, dass ich dort vor einigen Jahren einen Löwen sah...?)
Daher geh ich seitdem lieber auf die "löwenfreie" Seite. Und wie es einschlägige Naturbücher und Waldläufer raten "verbinde ich mich mit dem Wald". (Sonst läuft man nur durchs Grün und sieht nichts...) Ich setz mich also andächtig ins Moos und begrüße den Wald und frage, ob ich ein paar Pilze haben darf...im Kopf hatte ich "...so um die fünf Stück, wär gut"....was soll ich sagen, der Wald schenkte mir 6 Pilze, davon waren mindestens zwei Steinpilze sicher gerade genau in dem Augenblick vor mir aus dem Moos gewachsen...Mini-Baby-Steinpilze!! Die sieht man nur, wenn man quasi schon davor kniet...


Von den Pilzen gibts kein Foto...zum Wald-Meditieren geh ich immer ohne Kamera ...das hätte mich zu sehr vom "Pilze-Finden" abgelenkt ;) Alle Pilze sind am Abend sehr bereichernd in der leckeren Maronie-Champignon-Waldpilz- Pfanne gelandet. Sehr fein! (Mr.Urban White gings leider schon vorher schlecht...das kann also nur besser werden ;)

Hach, so ein wonniger Spätsommer-Herbstsonnentag ist einfach unbezahlbar an Farben, Gerüchen und Geschmack - ich finde solche Tage meist noch schöner als "Hochsommer-Tage" (aber davon hatten wir dies Jahr auch nicht viele...) Und wunderbar, dass ich an Winter-Sonntagen mir lecker Brombeer-Marmelade aufs warme Brötchen kleckse...hmmm!!


Ich hoffe, Ihr hattet ein ebenso feines Wochenende. Einige von Euch haben ja auch Hummeln im Hintern und waren sicher in Feld und Wald oder sonstwo unterwegs ;))

Ich wünsche Euch einen lichten Herbst, voll samtig weicher Sonne und frischer Herbstluft! 


Liebste Grüße
Eure





Kommentare:

  1. Oh ja die Früchte des Herbstes, das schmeckt alles sicher sehr lecker.
    Sehr schöne Fotos liebe Kathrin, hab einen guten Wochenstart herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die erste Marmelade muss immer sofort "auf den Tisch" ;)
      Dir auch eine schöne Woche!
      Liebe Grüße
      Kathrin

      Löschen
  2. Hallo Kathrin, deine Story hab ich eingesogen so schön und teils belustigend hast du sie geschrieben. Hab mich darin wiedererkannt und viele Schrammen davongetragen hab ich auch ;0) aber ... wenn die innere Stimme ruft ... ist man halt Machtlos ggg
    Herzliche Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni, vielen Dank ;) Jaja, die innere Stimme...da kann der Abwasch noch so sehr hinterher rufen...die innere Stimme ist immer mächtiger;))
      Liebe Grüße
      Kathrin

      Löschen
  3. Hallo, liebe Kathrin! Ich hab Dich nun hier im weiten Netz gefunden und bin ganz glücklich. Brombeeren, Hummeln im Hintern, um auf Feld und Flur sein Unwesen zu treiben... Ach, da hab´ich mich wiedergefunden. Zauberhaft und heimelig ist es bei Dir, ich komme nun öfters, wenn ich darf, ich hüpf dann noch ein wenig bei Dir herum,
    alles Liebe, Deine Méa, die Dich nun followert :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mea, wie schön, dass Du da bist!! Herzlich willkommen - hummel und hüpf gern bald wieder vorbei ;))
      Liebe Grüße
      Kathrin

      Löschen
  4. So schön herbstlich sieht es bei Dir aus, da bekomme ich auch Lust mir ein Körbchen zu schnappen und los zu ziehen...
    Ich komme ganz zufällig bei Dir vorbei, sooo schön Dein Blog Damit ich nicht smehr verpasse, werde ich gleich mal Dein neuer Follower.
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mandy, herzlich willkommen - freue mich sehr, dass Du mich gefunden hast. Auf der Insel gibts ja noch viel mehr feine Beeren...Sanddorn habe ich z.B. noch nie gepflückt und zu Marmelade gekocht.
      Liebe Grüße
      Kathrin

      Löschen

Ich freue mich sehr, dass Du mich besuchst! Und wenn du dir die Zeit für ein paar Zeilen nimmst, freue ich mich noch mehr ;))
liebste Grüße
Kathrin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...