Freitag, 17. Oktober 2014

...Passt!

...antwortete der Österreicher mir gern auf all meine kulinarischen (Sonder)Wünsche und Fragen. Hach, seufz... es war einfach ein rundum wunderbarer Wander-Wellness-Sommerabschieds-Urlaub. Ich brauchte nach einem arbeitsreichen Spätsommer endlich mal Weite. Sonst zieht es mich IMMER ans Meer, am liebsten an die Ostsee, aber jetzt brauchte ich unbedingt mal die Wolken zu meinen Füßen und endlosen Blick über Gipfel und Wandern bis die Waden streiken...

 
Teile von uns spürten erst beim Bezwingen des wunderschönen Gipfels mit dem überhaupt nicht passenden Namen "Tristkogel", dass er nicht schwindelfrei ist...wir nahmen aber auch den Direktzugang mit den Attributen "trittsicher und schwindelfrei"... ich muss laut Mr. Urban White in früheren Leben eine Bergziege gewesen sein...mir machte das nichts aus ;)) Der Ausblick entschädigte dann sogar das schwindelgeplagte Hirn, alle Zellen beruhigten sich wieder und weiteren Gipfeln stand nichts im Weg (solange wir nicht wieder über schmale Grate den Aufstieg wagten) Auch in Zukunft werden wir mit dem Tristkogel verbunden bleiben, aber das ist eine andere Geschichte ... (Neugierige können ja schon mal im Gipfelbuch nachlesen ;)


 Wir hatten so unfassbares Glück mit dem Wetter, dass wir fast jeden Tag zu langen Wanderungen unterwegs waren und abends haben wir unsere müden Knochen in die Sauna getragen...herrlich! Und kochen konnten die auch noch...!!! Sogar vegetarisch! Auch wenn es die von mir gewünschten Gemüsekombinationen nie laut Karte gab, immer hieß es: Passt! "Äh, und dann nehm ich noch ein oder zwei Viertel vom Hauswein...?!" "Passt!"
  

Jaaa, Insider wissen, wie sehr ich mir ja ein Holzhaus wünsche...und siehe da: die passende Immobilie hab ich auch gefunden ;))
Ich war total hingerissen, wie einsam und wunderschön manche Alphöfe lagen. Ringsum nur Alpwiesen und Berge und Himmel und das Glockenbimmeln der Kühe...das könnt ich mir für ein Sabbatjahr oder ein Praktikum als Sennerin auch gut vorstellen. ...einfach mal aussteigen!


In diese Gegend, so waren wir beide einig, müssen wir unbedingt noch einmal fahren. Schließlich haben wir ja nur ein Bruchteil der 400km Wanderwege geschafft und auch die "7 Gipfel Challange" wartet noch auf uns. Da müssen wir aber vorher noch ein bisschen Schwindelfreiheit trainieren.
Und außerdem muss ich doch auch mal sehen, was da so im Frühjahr in den Bergen blüht!


Zurück aus dem Urlaub hat mich der Alltag wieder mit voller Wucht gepackt...so dass ich kaum zum lesen Eurer Blogs kam, geschweige denn zum kommentieren und selber schreiben. Da freue ich mich morgen früh drauf! Mit einem Kaffee eine richtig schöne große Blogrunde zu machen...wahrscheinlich brauch ich mehr als einen Kaffee ;))

Ein zauberhaftes Wochenende wünscht Euch







Kommentare:

  1. Sehr schöne Bilder hast Du gemacht. Die sorgen für ordentlich Fernweh...
    Die Berge sind schon echt schön und jedesmal, wenn man von oben herab sieht ist das so ein unglaubliches Gefühl.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende. Angela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kathrin,
    bei den Bergen muss man(n) aufpassen...Du und Mr. Urban White sollten zur Nachbereitung Eurer Bergwelterfahrungen mal den "Watzmann" anhören (Ambros, Tauchen, Prokopjietz oder so). Da ist alles drin was die Großstadtpsyche braucht...
    Schönes Wochenende wünscht
    rheinweiss

    AntwortenLöschen
  3. Ich warte noch immer auf den Lottogewinn und dann kauf ich mir einfach so einen feine Hütte :-) Ernsthaft, sieht schon toll aus. Aber leben möchte ich da trotzdem nicht. Aber so für einen Urlaub, auch ja. Tolle Fotos. Ich bin immer nur durch die Berge durchgefahren, früher in den Sommerurlaub. Und einmal hab ich einen Skiurlaub gemacht - nein, das brauch ich nicht wieder. Wobei die Landschaft in Schnee gehüllt schon toll aussieht, keine Frage.
    Ich wünsche dir auch ein feines Wochenende! Lg Haydee

    AntwortenLöschen
  4. So schöne Bergbilder! Ich freu mich drüber und sofort ist das Fernweh wieder geweckt. Das Bergfernweh.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  5. WOOOOOS DU warsch am KOGL obn,,,
    mei hob ma no denkt des schaut aus,, wiea da WÜDE KAISER,,,
    mei do host die oba wos traut,,
    warst gor nit sooo weit weg von mir
    paaaaaast,,,,ggggg
    hob no an feinen ABEND
    BIS bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Kathrin!
    Jo passt, die Österreicher können auch sehr flexibel sein, wo sie doch meistens als Nörgler dargestellt werden ;o) Superschöne Bilder zeigst du uns da, aber die Sache mit der Immobilie würde ich mir nochmals überlegen ;o)
    lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Herrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrlich :-)
    Das tut so gut in der Natur, in den Bergen zu sein.
    Wir waren heute auch wandern, bei traumhaften Wetter. Ich mag es gerne....

    Viele , viele Herzensgrüße
    von Tina

    AntwortenLöschen
  8. sehr schöne bilder! so wunderbar frisch und naturnah;)
    allerliebste Grüße
    deine Limi ♥
    von BUNTGEFLUESTER

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kathrin,
    was für schöne Bilder!!
    Ich wünsche dir, dass der Erholungsfaktor noch etwas
    erhalten bleibt!
    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kathrin,
    bei dem Satz der müden Knochen nach diesen wunderbaren Wanderungen zu spüren, erwachten Erinnerungen - andere Berge, anderes Land, aber das Aufsteigen, der Weitblick sind immer wieder berauschend. Deine Eindrücke sprechen Bände und wenn dir das Leben auf einer Alm gefallen könnte, dann vertiefe dich in "Die Wand"! Es ist nicht nur schön, aber ich fand es auch nicht wirklich traurig, in jedem Fall hinterlässt es eine Spur ...
    Alles Liebe, Birgit

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, dass Du mich besuchst! Und wenn du dir die Zeit für ein paar Zeilen nimmst, freue ich mich noch mehr ;))
liebste Grüße
Kathrin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...