Sonntag, 23. März 2014

Wir werden Ackerhelden...

Letzte Woche überraschte ich Mr. Urban White: Schatz, ich habe mir heute keine Schuhe gekauft!! (Er schaute etwas irritiert - ich kaufe mir so gut wie nie Schuhe...) Neee, war nur Spaß!!! Ich habe uns eine Jahreskarte für die Hetha-Fan-Kurve besorgt...!!! (Mein Club-Fan runzelt die Stirn und zweifelt langsam an meiner psychischen Gesundheit).
Naja, so´n bissel Bammel hatte ich ja, ihm zu sagen, WAS ich denn nun gekauft hatte... Drucks, Räusper: Ich hab uns einen Acker gepachtet...Wir sind jetzt Ackerhelden!!! Mr. Urban White schaut jetzt selbst etwas verwirrt...



Na gut, keinen ganzen Acker - nur ein kleines Stück vom großen Acker, geteilt mit noch so verrückten Leuten wie mir. Es lohnt sich, alte Gartenzeitungen aufzuheben, denn in einer las ich von einem Miet-Acker-Projekt (Sonnenäcker) in Bayern und war gleich total begeistert. Soetwas musste es doch auch hier geben!!! Gibt es auch! Und an vielen weiteren Orten im Land...wo Stadtkinder wie ich für eine Saison ihr eigenes Gemüse anbauen und sich dreckige Fingernägel holen können. Bald wird gepflügt, dann sät der Bio-Bauer so um die 20 Sorten Gemüse aus und dann beginnt die Saison des Kümmerns, Jätens, Gießens, Erntens und selber wieder neu bepflanzen...ein Traum! Und das musste ich ja Mr. Urban White, der mir ja immer noch nicht glaubte, heute beim Ausflug zeigen ;)))
Zur Belohnung der Flurbegehung kehrten wir dann in ein kleines Gartencafe-Refugium ein. Auch da muss ich unbedingt nochmal hin, wenn es noch grüner ist!


Da ich zu sehr mit meiner oberleckeren Ruccola-Parmesan-Suppe beschäftigt war, hab ich glatt vergessen, auch mal von Drinnen ein Bild zu machen...tststs! Ich freue mich immer, wenn ich so lauschige Plätze entdecke! Leider waren der Kräutergarten und der Hofladen geschlossen, aber ich komme ja wieder...


Was, ich hab noch nicht gesagt, wo es ist? In Stahnsdorf! Ganz nah an unserem zukünftigen Acker ;))
Herr Urban White scheint sich mit dem Gedanken, Ackerheld zu sein, anzufreunden und scheint zu denken: Puh! Glück gehabt! Nur ein kleines Ackerstück - kein ganzer Hof...

Tja, was soll ich sagen? Mühsam nährt sich das Eichhörnchen oder mit kleinen Schritten zum Ziel...;))

Ich wünsche Euch eine blütenreiche Frühlingswoche!   



Liebe Grüße

Kommentare:

  1. was für eine geniale Idee - die Ackerhelden-Geschichte! Ich wünsche Dir ganz viel leckeres Gemüse am Ende der Saison dann - und das kleine Cafe scheint ja wirklich einen Ausflug wert zu sein!
    Liebe Grüße
    Jacqui

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine tolle Idee!
    Und der Hof sieht ja wirklich zauberhaft aus! So stellt man sich ein Hofcafe vor!
    Allerliebste Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kathrin,
    was für eine tolle Idee, ich kann mir gut vorstellen, dass
    es Dir viel Spaß machen wird, dort Dein eigenes Gemüse
    anzubauen :-).Schön, dass in der Nähe ein Hofcafé ist und
    Hofläden sind immer einen Besuch wert.Ich wünsche Dir
    einen schönen Start in die neue Woche.
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  4. ist das genial oder ist das genial????
    ich wünsch euch gaaanz viel Spaß beim ackern :)
    und wenn es da noch so ein schönes Café gibt .... einfach wunderbar!!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kathrin,
    durch Zufall habe ich Deinen schönen Blog gefunden und gratuliere Dir ganz herzlich zu Deinem Ackererwerb - was für eine tolle Idee! Als ich Deinen letzten Post bzgl. Deines Bücherregales las, musste ich lachen, genau das gleiche Problem habe ich auch. Ist zwar nicht so tragisch, denn es steht in unserem Schlafzimmer. Aber meistens stehen dann da nicht nur Bücher drin, sondern auch Medikamente wie Nasentropfen und Schüsslersalze etc. Es sieht einfach immer unordentlich aus. Du hast es super gelöst, das Gitter gefällt mir ganz gut! Ich lade Dich auch ganz herzlich zu einem Besuch auf meinem Blog ein, würde mich freuen! Dann wünsche ich Dir eine gute Pflanzzeit auf Deinem neu erworbenen Land (natürlich mit Auszeit in dem schönen Cafè) und sende Dir liebe Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kathrin,

    ich fürchte du wirst Gummistiefel kaufen müssen und eine Kühltasche für den Gießer, damit er seinen Adventskalender mit auf's Feld nehmen kann, der Arme. Ich hoffe aber, dass ganz schöne Salat-Gemüse als Beilagen zu wunderbaren Grillabenden wachsen werden. Toll deine ganzen Initiativen! Und Hochachtung natürlich auch. Liebe Grüße vom rheinweiss!

    P.S. In dem Hofladen müsste man Blumen-Postkarten verkaufen ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kathrin!
    Bei uns gibt es das auch und viele unserer Stadt-Freunde machen das schon seit ein paar Jahren. Ich finde das ganz ganz toll und muss ehrlich sagen, so schön wie dein Acker samt Hofladen sieht es allerdings nicht aus! Ich wünsch dir eine gute Ernte ;o)
    lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Ihr werdet es nicht bereuen. Versprochen! lieber Grüße von einer Mitackerheldin!
    P.S. das Café sieht ja fantastisch aus!!! Wird gleich beim nächsten Ackerbesuch getestet!

    Viele Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wunderbar - dann sehen wir uns ja bestimmt mal!
      liebe Grüße
      Kathrin

      Löschen
  9. Das Projekt finde ich ja cool. Hab jetzt zum ersten mal davon gehört. Wünsche viel Spaß mit dem Acker und das Gemüse, das man selbst anbaut, schmeckt um einiges Besser, als das aus dem Supermarkt.

    AntwortenLöschen
  10. Na dann bis bald auf dem Acker ;-)

    Herzliche Grüße Tanja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, dass Du mich besuchst! Und wenn du dir die Zeit für ein paar Zeilen nimmst, freue ich mich noch mehr ;))
liebste Grüße
Kathrin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...